Heiraten in der Toskana

Heiraten in der Toskana |Scarlino, Italien

Bella Italia

Italien ist für mich wie Musik in den Ohren, weil ich an temperamentvolle Gespräche, Meeresrauschen und tolle Gastfreundschaft denken muss. Ich bin nicht die Einzige, die so fühlt. Am liebsten wollen viele dort heiraten, wo andere Urlaub machen. Aber wo ist die beste Hochzeitslocation in Italien? Diese Frage stellen sich einige frisch verlobte Paare. Heiraten in der Toskana ist eine Sehnsucht von abenteuerlustigen Paaren, die auch ihren Gästen ein besonderes Gefühl von Urlaub geben wollen.

Julie und Nik haben ihren Traum Wirklichkeit werden lassen und sich für eine italienisch standesamtliche Trauung unter freiem Himmel entschieden. Hierfür wurde die exklusive Hochzeitslocation Be Vedetta ausgewählt, welche mit einem eigenen Olivenhain und einem weiten Blick von Scarlino bis hin zum Meer überzeugt. Gäste übernachten in luxuriösen Glamping Hütten zwischen Olivenbäumen, was man auch nicht alle Tage erlebt. Mein Mann begleitet mich stets bei Hochzeiten im Ausland und wir waren mehr als überrascht. Luxus unter freiem Himmel, wir sind definitiv zu Glamping Fans geworden! Die großzügige Hochzeitssuite befindet sich im Boutique Relais selbst. Der allgemeine Lieblingsplatz im Be Vedetta? Na klar, der Pool! Denn von dort aus lassen sich die berühmten italienischen Sonnenuntergänge minutenlang genießen.

Ablauf einer italienischen Hochzeit

Wie ist der Ablauf einer Hochzeit in Italien?

Ingesamt hatte das Brautpaar vier Tage für die Feierlichkeiten mit ihren Gästen eingeplant, welche durch Elisabeth von Talento Weddings top organisiert waren.
Wichtig war vor allem eine entspannte Anreise mit anschließendem Get Together Abend im Marula Beach am Strand von Follonica. Diese Abende vor dem Hochzeitstag sind super zum Kennenlernen der Gäste untereinander, denn die Partystimmung am nächsten Tag wird dann nochmal doppelt so schön sein, glaubt mir!

Minimal verkatert wurde der Hochzeitsmorgen entspannt beim Frühstück unter Olivenbäumen und am Pool begonnen. Da morgens und abends einfach die stimmungsvollsten Bilder entstehen, war ich schon sehr früh auf den Beinen und habe im Schlafdress das Anwesen durch die Augen meiner Kamera festgehalten.

Am frühen Nachmittag nahm die spannende Vorfreude zu. Die Braut nahm mit einem Obstteller auf einem Stuhl vor dem Fenster Platz und genoss das Getting Ready in vollen Zügen. Von Aufregung keine Spur, was sich schnell auf alle anderen Personen um sie herum übertrug. 

Beim Bräutigam war es ähnlich: kühle, männliche Getränke und absolute Vorfreude auf den Moment der offiziellen Trauung am frühen Abend.

Für den First Look begaben wir uns abgelegen zwischen Pinien und Oliven, mit Blick auf Scarlino. Ich habe selten einen so intensiven und emotionalen Moment erlebt, wie beim First Look von Julie und Nik. Im Kreise ihrer engsten Freunde und Familien wurden die Beiden anschließend standesamtlich getraut. Viele viele Freudentränen …. und ein weiteres Highlight: Dekorationen, Papeterie, etc. wurden alles von der Braut selbst gemacht. #diyweddings

Am Tag nach der Hochzeit sind wir übrigens nochmal losgezogen für Wedding Vows im Meer. Das sind diese besonderen Momente, wo ich auch hinter der Kamera mitweine. Danke für euer Vertrauen!

ARRIVAL

WEDDING

AFTER WEDDING SHOOTING TUSCANY